Meldungen über Giftköderfunde nach PLZ geordnet

Für Unterstützung durch unsere Besucher sind wir dankbar!
Also:
Bitte (echte, ernsthafte und möglichst bestätigte) Giftköderfunde unter Angabe von Postleitzahl (PLZ=sehr wichtig!) + Stadt + genauer Fundortbeschreibung (Straße etc.)  + falls bekannt evtl. Symptome beim Tier per E-Mail melden. Wir veröffentlichen dann möglichst zeitnah, die Meldungen bleiben dann für jeweils ca. 4 Wochen bestehen.

Dienstag 03.06.2014
PLZ 70327 Stuttgart (Untertürkheim)
Im gesamten Weinberggebiet, auch Richtung Luginsland/Uhlbach:
Nicht näher definierte Giftköder.
Erhöhte Vorsicht, Hunde evtl. anleinen!

Montag 28.04.2014
PLZ 70435 Stuttgart (Zuffenhausen)
Salzwiesenstraße beim Kleidercontainer:
Fleischwurstscheiben mit ca. 2 cm langen Nägeln

Samstag 17.05.2014
PLZ 71116  Gärtringen
Grabenstraße:
Mit Rattengift präpariertes Fleisch

Donnerstag 22.05.2014
PLZ 71287 Weissach (+Flacht)
Strudelbachtal
nicht näher definierte Giftköder

Mittwoch, 02.07.2014
PLZ 72285 Pfalzgrafenweiler
gesamtes Gemeindegebiet
Mit Gift präparierte Tauben (im Gefieder) – Wanderfalke verendet!
Tödliches Schlafmittel, auch für Hunde gefährlich!

Mittwoch, 27.08.2014
PLZ 73257 Köngen
Haldenweg Bereich Gaststätte “Ponderosa”
und bei den Kleingartenanlagen:
Nicht näher definierte Giftköder
bzw. mit Gegenständen präparierte Köder.
Erhöhte Vorsicht, Hunde evtl. anleinen!

Donnerstag  08.05.2014
PLZ 74321 Bietigheim-Bissingen
Eisenbahnstraße:
Hackfleisch mit Rattengift

Freitag, 13.06.2014
PLZ 76761 Rülzheim
Bereich Streichelzoo:
Nicht näher definierte Giftköder.
Hund in tierärztlicher Behandlung

Sonntag 11.05.2014
PLZ 76835 Roschbach
Walsheimer Straße:
Fleischstücke mit Gift/Rasierklingen

Donnerstag 22.05.2014
PLZ 89264 Weißenhorn
entlang der St 2019 (u.a. Höhe Parkplatz Freibad)
Wurst mit Schrauben

Lavendelduft mit Salzwassernote

Hallo meine Freunde!
Als Hund im Wohnmobil nach Italien und Frankreich reisen.
Wer behauptet, im Sommer wäre das ein Problem?
Also ich fand’s klasse! Fast dauernd schönes Wetter, ständig draußen und das tun, was fast alle machen: nichts!!!

2014-07-27 13.32.28

2014-07-29 12.39.19

Vorbereitet war ich mal wieder bestens: Standardgeimpft und gechipt sowieso, Ausweis logischerweise mit dabei und zusätzlich noch  die Leishmaniose-Impfung und kurz vor der Abfahrt Weiterlesen

Farbenpracht: Die Streuobstwiese im Spätsommer

Nach der Rückkehr aus unserem Sommerurlaub führte mich die erste heimische Gassirunde mit unserem Hund Eros wieder mal über die Felder und Streuobstwiesen in unserer unmittelbaren Umgebung.
2014-08-21 12.09.35

Hierbei konnte ich feststellen, dass die Obstreife innerhalb von gut 3 Wochen trotz des wohl recht durchwachsenen Wetters schon ziemlich fortgeschritten ist und es wohl eine reichliche Ernte geben wird.
Wenn man einige Zeit in anderen Gegenden (wie wir jetzt z.B. in Italien und Frankreich) unterwegs war, fällt einem auch noch ein anderer Umstand auf: Weiterlesen

Urlaubszeit: Koffer packen – Auto waschen – Müll und Haustier entsorgen

Haustier entsorgen - ist das für manchen ein Teil der  Urlaubsvorbereitungen ?
Wir sind zurück aus unserem Urlaub (siehe in Kürze Kategorie d.  Eros – das Tagebuch und Kategorie g. Wohnmobil – unsere Reisen).
Unser Hund Eros war wie immer dabei und wird auch künftig dabei sein.
2014-08-07 15.49.24
Andere Haustiere haben nicht so viel Glück. Sie müssen bestenfalls Zuhause bleiben oder leider auch für immer verschwinden.
Dies ist hart und deutlich, vielleicht etwas zynisch aber leider der Wahrheit entsprechend geschrieben.
Pünktlich zu Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg wurden durch Zufall (und glücklicherweise) durch einen Radfahrer am 01.08.2014 in einem Waldstück Weiterlesen

Berge + Meer – Womo-Tour Italien + Frankreich 2014

Wir (Wohnmobil, Familie und Hund) melden uns zurück!

Von einer Tour, wie sie abwechslungsreicher kaum hätte sein können.
Zwar war „schnellste Strecke“ aber gleichzeitig auch „Mautstrecken vermeiden“ die Devise und die entsprechende Vorgabe an unser Navi. Und so wurde der Weg zum Ziel, nicht „direkt und sofort“ ans Mittelmeer oder zur Cote d’Azur oder in die Provence sondern eben so wie es sich ergab – eher gemächlich aber schön!
Es war eine Reisemobiltour für Leute, die das sehen und erleben möchten, was man von der Autobahn aus innerhalb eines Urlaubs eher selten sieht: Weiterlesen

Wildbienen in der Streuobstwiese (Teil 1)

Wildbienen sind ungemein wichtig! Wir sind darauf angewiesen, dass sie und andere Insekten unsere Kulturpflanzen bestäuben. Der monetäre Wert der Insekten-Bestäubung in Europa liegt bei über 14 Milliarden Euro pro Jahr. Wer Äpfel, Birnen, Erdbeeren oder Himbeeren mag, dem sollte auch der Schutz der Wildbienen am Herzen liegen! 

Doch viele der Wildbienenarten in Deutschland sind bedroht. Durch die industrielle Landwirtschaft mit ihrem immensen Pestizideinsatz Weiterlesen

Knaller, Böller und Gewitter – für Hunde gar nicht lustig!

Knaller und Böller beim Feuerwerk, heftige Gewitter mit krachendem Donner.
Für viele Hunde ein Problem und Anlass für erhöhte Nervosität und Ängste.
Die Tiere rollen sich zusammen, machen sich klein, verkriechen sich in einer dunklen Ecke. Oftmals sind sie  sogar noch am nächsten Tag verängstigt und verstört. Und der Halter verhält sich in der Meinung alles richtig zu machen erst recht falsch: Weiterlesen

Die richtige Mahd – Auswirkung auf die Artenvielfalt

Streuobstwiesen sind u.a. auch Blumenwiesen und somit artenreiche, ertragsarme Mähwiesen mit hohem Kräuteranteil. Ihr Schnitt ist so abzustimmen, dass möglichst viele erwünschte Pflanzen ihre Blütenbildung und Samenreife abschließen können. Sie bieten nicht nur mehr Naturerlebnis, Weiterlesen

Högschde Gwalidääd – Futterumstellung und Diät sind angesagt!

Was unser Bundestrainer Jogi meinte sollte auch bei mir als Hund gelten: „högschde Gwalidääd“ wird erwartet.
Ganz besonders möchte ich aber auch auf ein Stück weiter unten in diesem Beitrag zum Einsatz von tierischen Nebenprodukten im Hundefutter verweisen – unbedingt mal durchlesen – Achtung: Ekelanfälle nicht ganz ausgeschlossen!

Ich pendele immer so an der Grenze zum Übergewicht (meint zumindest Herrchen – soll der lieber mal bei sich selbst nachschauen!) Weiterlesen