Weihnachten/Neujahr 2014/2015: Schnell mal umgeplant!

Und wieder mal zeigt sich der große Vorteil vom Wohnmobil:
Man kann auf bestimmte Situationen kurzfristig reagieren und auch schnell mal umdisponieren – wie auch jetzt wieder!
Eigentlich wollten wir in diesem Jahr ja mal wieder Richtung Norden, um dort die Festtage zu verbringen.
Wir sind ja schon ziemlich wetterfest aber angekündigter Sturm und Dauerregen quer über einen längeren Zeitraum hinweg veranlassten uns dann doch, diesen Plan nochmals zu überdenken und “Plan B” aus der Schublade zu holen:
Zwar nichts Neues aber mit deutlich positiverer Wetterprognose – das Allgäu.
Also kurz noch ein paar “Schneeutensilien” ins Womo und am
Freitag, 19.12.2014 gegen 17:00 Uhr
nach dem Tanken ab auf die A8 in süd-östliche Richtung.
Dass dies zumindest “wettertechnisch” gesehen eine sehr gute Entscheidung war, sollte sich in Kürze zeigen.
Heute möchten wir eigentlich nur noch ein wenig Strecke machen und belassen es bei den ca. 70 km bis zum Stellplatz in Ulm.
Einfach erst mal weg und gemütlich rein in den Urlaub.

Nachdem wir unseren Bekannten ja schon von unseren “Nordplänen” berichtet und uns für dieses Jahr bereits abgemeldet hatten, teilen wir ihnen jetzt anlässlich eines Anrufs und der Frage wo wir gerade sind mal unseren derzeitigen Standort mit, was für Erstaunen sorgt. Normalerweise fahren wir, wenn’s gen Norden geht, nicht unbedingt über die schwäbische Alb Richtung Süden.

Also schaffen wir Klarheit, teilen unsere (Um)Planung mit und kündigen unser Eintreffen für morgen am Stellplatz in Lechbruck an.

Ankunft am Stellplatz in Ulm gegen 18:15 Uhr.
Nach einem kleinen Spaziergang (=gleichzeitig Gassirunde mit Eros) lassen wir es ruhig angehen mit einem kleinen Vesper, einem Fläschen Wein und ausreichend Lesestoff.

Samstag, 20.12.2014
Nach den üblichen Morgenprozeduren (Frühstück, gassigehen mit Eros, aufräumen, entsorgen) machen wir uns um 10:30 Uhr vom Acker.
Hinter Ulm fahren wir dann wie üblich auf der A7 bis Nesselwang und dann auf Nebenstrecken nach Lechbruck.
Im dortigen “V-Markt” bunkern wir noch die für die nächsten Tage benötigten Lebensmittel und Getränke um dann
so kurz vor 13:00 Uhr am Stellplatz in Lechbruck einzutrudeln.
Schnell noch den Wassertank gefüllt, Platz belegt, Strom ran, Stützen runter und, und, und, dann sind wir endgültig angekommen.
Begrüßungsgetränke stehen auch schon bereit und alles ist gut.

Ab Sonntag, 21.12.2014 bis Montag, 05.01.2015
Da ich in den vergangenen Jahren bereits ausreichend Berichte über die Aktivitäten und Möglichkeiten hier vor Ort geschrieben habe und wir in diesem Jahr ein traumhaftes Winterwetter beschert bekommen sollten belasse ich es diesmal bei wenig Text.
Dafür gibt es aber um so mehr – wie ich denke – herrliche Wintercampingbilder zum genießen (zum vergrößern einfach auf die Bilder klicken):

Naja – erst hat’s mal nasskalt und ziemlich trüb angefangen

2014-12-26 14.33.02

dann begann die Rudelbildung zwecks gegenseitigem wärmen

2014-12-26 14.33.23

um dann so nach und nach zum gemütlicheren Teil überzugehen:

2014-12-26 14.35.48

2014-12-26 14.37.44

Da es scheinbar gar nicht mehr aufhören wollte zu schneien und man ja trotzdem etwas tun sollte, beginnt man mit so unsinnigen Dingen wie z.B. Einkaufen zu gehen obwohl man gar nichts braucht usw.
Aber immer nur rumsitzen?
Also los Richtung Lechbruck zur Käserei.

CAM00317[9]

Aber dann bessert sich das Wetter zusehends, es wird kälter und trocken.

2014-12-31 11.55.21

2014-12-31 11.56.32

Tier und Mensch beginnen, den Urlaub zu genießen

2014-12-31 11.57.05

2014-12-31 11.58.24

Und jetzt wird’s sogar noch richtig schön, und das über den gesamten Zeitraum bis zum Urlaubende hin:

CAM00341[9]

2015-01-01 11.35.42

2015-01-01 11.36.54

2015-01-01 11.43.39

2015-01-01 11.50.03

2015-01-01 11.52.57

2015-01-01 13.18.10

2015-01-01 11.53.23

2015-01-01 11.42.36

2015-01-01 11.47.22

2015-01-01 11.45.34

2015-01-01 11.44.14

 

CAM00342[9]

CAM00344[9]

CAM00351[9]

CAM00313[21]

Dienstag, 06.01.2015
Leider ist’s schon wieder rum. Wir müssen heim.
Nach allgemeiner Verabschiedung geht’s gegen kurz nach 11 wieder auf die Piste .
Um kurz vor 14:00 Uhr sind wir wieder Zuhause und zurück im Alltag.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>