Schlagwort-Archiv: Sonne

Lavendelduft mit Salzwassernote

Hallo meine Freunde!
Als Hund im Wohnmobil nach Italien und Frankreich reisen.
Wer behauptet, im Sommer wäre das ein Problem?
Also ich fand’s klasse! Fast dauernd schönes Wetter, ständig draußen und das tun, was fast alle machen: nichts!!!

2014-07-27 13.32.28

2014-07-29 12.39.19

Vorbereitet war ich mal wieder bestens: Standardgeimpft und gechipt sowieso, Ausweis logischerweise mit dabei und zusätzlich noch  die Leishmaniose-Impfung und kurz vor der Abfahrt Weiterlesen

Immer cool bleiben – für Haustiere gar nicht so einfach!

Bereits vor einiger Zeit berichteten wir hier im www über den Hitzetod eines Golden-Retriever in einem aufgeheizten Auto. Dies droht bereits bei Außentemperaturen von 20° – 25° C. Aber nicht nur im Auto lauert die Gefahr.

Sonne

Und daher möchten wir jetzt noch einmal daran erinnern: Haustiere können weder mit dem Handy Hilfe rufen noch (Auto-) Türen selbst öffnen. Sie sind voll ganz auf den gesunden Menschenverstand (???) angewiesen – und genau hier liegt oftmals das Problem! Weiterlesen

Es ist Juli – höchste Zeit für eine Schwedenreise mit dem Wohnmobil!

Jetzt wird’s aber Zeit: Mit dem Wohnmobil ab nach Schweden!
Natürlich auch gerne mit Hund!
Zugegeben, wir waren schon oft dort. Und eigentlich auch immer ganz gerne.
Aber mit Sicherheit noch nie (naja – ok, 1x vielleicht oder auch 2 oder 3x, ganz früher, als wir noch jung waren …) im Juni zur Mittsommernacht. Da erlebt man die ansonsten eher ruhigen Schweden zuerst lustig, dann aber in ihrer schlimmsten Form – leider. Zu viel Alkohol wirkt bei Schweden Weiterlesen

MSC Frickenhausen

Am Sonntag ging es mit den Fotofreunden Schlierbach nach Frickenhausen zum dort stattfindenden ADAC-Pirelli-Enduro-Cup.  Wir hatten super Wetter und dementsprechend trocken und staubig war es dann auch. Und genauso verstaubt sah danach auch die Kamera aus und musste erst einmal inklusive Objektive und Tasche gereinigt werden. Doch der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt.

 

Hinterlasst gerne einige Kommentare zu den Bildern

Schaut auch mal auf meiner Fotocommunity-Seite vorbei

Frankreich-Urlaub beendet. Bin wieder da!

Hallo Miteinander!

Also ich war bereit:
Meinen EU-Heimtierausweis hatte ich im Gepäck, geimpft und gechipt bin ich ja sowieso und 4 Tage vor der Abreise hat mir Herrchen zur Prophylaxe das ExSpot-Präparat im Nacken- und Schwanzansatzbereich verabreicht .
Das soll vorbeugend gegen die Insektenstiche wirken, aus welchen Leishmanioseinfektionen und Herzwürmer entstehen können.
Am 6. Juni ging’s dann endlich los! Und jetzt ist ist meine „Frankreich-Woche“ leider auch schon wieder vorüber!

Aber ich habe euch ein bisschen was mitgebracht: Weiterlesen

Wie entgehen Hunde der Todesfalle ‘Hitze im Auto?’

Überhitztes Auto
Wie entgehen Hunde der Todesfalle?

Sonne

Wir berichteten über die Tragödien in Fellbach und Wedel und über die schrecklichen Folgen, als Hunde in völlig überhitzen Autos zurück gelassen wurden.

Sowohl in Fellbach als auch in Wedel waren die Fenster der Fahrzeuge komplett verschlossen. Doch bringt es tatsächlich etwas, wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind? Weiterlesen

Qualvoller Hitzetod im Auto

Mit Entsetzen haben wir den aktuellen Bericht in den ‘Stuttgarter Nachrichten’ gelesen, welchen wir als Erinnerung und Mahnung niemandem vorenthalten und daher hier einstellen möchten.
Leider müssen wir selbst sehr oft feststellen, dass dies wohl kein Einzelfall ist.
Immer wieder sehen wir Hunde, welche bei sommerlicher Hitze im Auto ausharren müssen.
Gedankenlosigkeit? Dummheit? Verantwortungslosigkeit?
Auf jeden Fall ist in solch einem Fall das sofortige Handeln und der Einsatz von Passanten gefragt!

Hier der Bericht:
Tierdrama in Fellbach
Frauchen lässt Hund im Auto sterben

Sonne

Ein junger Labrador ist am Mittwochnachmittag im Auto seines 21-jährigen Frauchens aufgrund enormer Hitzeeinwirkung gestorben, nachdem die junge Frau ihn im Fahrzeug eingesperrt hatte, um das Freizeitbad in Fellbach zu besuchen.

Während sich sein 21-jähriges Frauchen im Freizeitbad in der Esslinger Straße in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) vergnügte, Weiterlesen

Sonnenstrahlen

Bei dem aktuell ziemlich schlechten und verregneten Wetter gibt es heute ein paar aufmunternde Bilder von mir.

Ich habe an unserem Gartenzaun zu Hause entlang fotografiert. Das Gegenlicht der untergehenden Sonne beleuchtet den Zaun auf eine stimmungsvolle Art und Weise.
Auf dem ersten Bild liegt die Schärfe links unten auf dem sich mit der Zeit angesammeltem Moos.
Die dezent gehaltene Schärfe auf dem nächsten Bild soll den Blick über den Zaun hin zur Sonne ziehen.
Bei dem letzten Bild hat die Sonne sternartige Strahlen. Das kommt durch die geschlossene Blende (f10). Dieser Effekt ist auch bei einem früheren Bild vom Schloss Solitude zu sehen.

Liebe Grüße und ein frohes Warten auf schöneres Wetter ;)

Nico

Unterlenningen – Sulzburg

Am Vergangenen Sonntag (13. April) hieß es früh aufstehen. Um genau zu sagen um 04:40 Uhr. Denn um 5:45 Uhr wurde ich von einem Freund abgeholt und dann ging es mit ein paar anderen (insgesamt 8 Personen) nach Unterlenningen zur Sulzburg, eine alte Ruine. 

Leider war das Wetter nicht so wie wir es uns vorgestellt haben. Wir wollten den tollen Sonnenaufgang im Hintergrund haben. Bei der Ankunft war es sehr bewölkt. Doch wir hatten Glück und mit dem Aufgang der Sonne verzogen sich die Wolken und die Sonne war gut zu sehen. 

 

Das war´s für diese Woche.

Grüße

Nico

Mein Herrchen und seine tollen Ideen

Also Leute, diese Story muss ich euch jetzt mal erzählen:

Ich lieg da heute total gemütlich in der Bude in meinem Bettchen und träum’ so vor mich hin.

Kommt da dieser unmögliche Mensch daher und quatscht mich von der Seite an:
“Eros, geh’n wir Gassi?”
Ich:
“Hä? Nö! Guck doch mal zum Fenster raus! Es ist trüb. Es ist kalt. Es ist windig und es pisst! Also wieso um alles in der Welt soll ich da raus?”

Aber wie immer, was ich denke und sage interessiert in diesem Haushalt ja keinen. Also Geschirr an, Leine ran und ab gehts.
War scheinbar noch niemand da.

Und ausser uns beiden Heinis ist bei dem Wetter natürlich auch keiner unterwegs, oder?

Nein – natürlich nicht! Also latschen wir eben alleine durch den Dreck. Toll!
Macht riesen Spass, Super, Spitze, Klasse!

Was willst du von mir?
Willst dich wohl wieder einschleimen, was?
Sprich’ mich jetzt blos nicht an!
Ich bin sauer!
Und ich rede jetzt auch nichts mit dir – Nein!

Tja. Ich bin jetzt eh’ schon nass. Und deshalb lass’ ich dich jetzt mal so richtig im Regen stehen. Ich hab’ gaaaaanz viel Zeit. Warte ruhig auf mich. Schön so im Regen rum zu stehen. Hä!

Und schau mal wie ich jetzt aussehe. Total dreckig und pitschenass. Die ganze Frisur ist im Eimer. Hoffentlich kommt da jetzt niemand der mich kennt. Ist ja total peinlich!

Aber 3 Dinge freuen mich dann doch.

1.
Diesen Typen da, diesen Menschen, das “Tyrannen-Herrchen” hat’s zum Glück auch erwischt:

2.
kann der mich jetzt putzen und abtrocknen so viel und so lang er will.

Dem lauf ich jetzt kreuz und quer durchs Haus und mach’ so richtig Sauerei – ist doch selber Schuld!

3.
sind’s jetzt noch genau 2 Tage und dann … Nein, das verrate ich jetzt noch nicht!

Aber zum Schluss das Beste.
Etwas zum Spitzen-Timing von “Super-Herrchen”: Jetzt wo wir wieder zurück sind scheint draußen die Sonne. No comment!!!

Ich träum jetzt weiter

Gruß
Euer Eros mit “Tyrannen-Herrchen” Hanse, Heidi und Nico