Schlagwort-Archiv: Versorgung

Weihnachten/Neujahr 2014/2015: Schnell mal umgeplant!

Und wieder mal zeigt sich der große Vorteil vom Wohnmobil:
Man kann auf bestimmte Situationen kurzfristig reagieren und auch schnell mal umdisponieren – wie auch jetzt wieder!
Eigentlich wollten wir in diesem Jahr ja mal wieder Richtung Norden, um dort die Festtage zu verbringen.
Wir sind ja schon ziemlich wetterfest aber angekündigter Sturm und Dauerregen quer über einen längeren Zeitraum hinweg veranlassten uns dann doch, diesen Plan nochmals zu überdenken und “Plan B” aus der Schublade zu holen:
Weiterlesen

Pfingsten 2014 – Nordwestfrankreich

Familie und Hund sind bereit, mal wieder mit dem Wohnmobil auf Tour  zu gehen!
Wir möchten den Nordwesten Frankreichs besuchen.

2014-06-10 22.09.08

Wie üblich werde ich auch dieses Mal weitestgehend auf kulturelle und historische Beschreibungen verzichten und einfach nur etwas über unsere Tour also über die Route, die Stellplätze, über unsere Unternehmungen und evtl. Vorkommnisse schreiben und einige schöne Fotos dazu einstellen.

2014-06-10 22.02.51

Wer mehr erfahren möchte z.B. über geschichtliche Details und Hintergründe etc. – das Internet macht’s möglich alles darüber zu finden!

Die gesamte Strecke (ca. 1600 km) haben wir mautfrei zurückgelegt!

Nico hat auf dieser Tour ein paar traumhaft schöne Motive und Bedingungen – u.a. auch mit Möglichkeiten zur Langzeitbelichtung – vorgefunden. Hiervon werden in Kürze ein paar Fotos in der Kategorie b. Fotografie zu sehen sein. Weiterlesen

Landschaftspark Duisburg Nord

Mittwoch 28.05.2014
Hochdorf

Bemerkung vorab: Dies wird eine Tour für technik- und naturinteressierte Wohnmobilfahrer mit (und ohne) Familie mit (und ohne) Kind und Hund!

2014-05-29 12.22.03

Wir machen uns so gegen 13:50 Uhr auf den Weg. Die Route bis zum Stellplatz am Landschaftspark Nord beschreibe ich jetzt mal ganz grob und so, wie sie bei normalem Verkehr, ohne Mords-Staus, Umleitungen und Routenänderungen gemäß Navi eigentlich verlaufen wäre:
A8 Stuttgart-Karlsruhe, A5 Richtung Heidelberg, A67 Darmstadt/Frankfurt und die A3 nach Duisburg.

Ankunft am Stellplatz in Duisburg: 20:10 Uhr, 464 km
Stellplatz kostenfrei, Sani-Station für V+E vorhanden.

Der hintere Teil des Stellplatzes liegt zwar etwas abseits von den PKW-Plätzen Weiterlesen

Schnuppertour nach Steibis (Oberstaufen) im Oberallgäu

Hierzu muss ich nochmal ins Jahr 2013 zurück “beamen”,  weil ich zu meiner Schande gestehen muss zu dieser Tour noch gar keinen Bericht geschrieben zu haben.

Wir besuchen zwar gerne hin und wieder Stellplätze welche wir schon kennen wenn sie uns besonders zusagen.
Aber dennoch möchten wir auch immer wieder Neues kennen lernen und sind daher ständig auf der Suche nach schönen Plätzen, an welchen noch nicht waren.

So führte uns im Herbst 2013 eine Tour ins Oberallgäu um einen vielleicht für Weihnachten/Neujahr geeigneten Platz zu inspizieren.
Ausgesucht hatten wir den bis dato noch relativ unbekannten Stellplatz in Steibis.

So begaben wir uns am Freitag, den 01.11.2013 gegen 9:15 Uhr auf die Piste.
Noch schnell ein Stopp an der Tanke, dann in Kirchheim/Teck auf die A8 Richtung München.
Über Ulm ging’s dann zur A7 über Memmingen + Kempten zum Dreieck Allgäu. Weiter über die A980 nach Waltenhofen und dann auf Bundesstraßen  über Immenstadt + Oberstaufen nach Steibis.

Erster Gedanke:
Wie kommt man diese Steigung (steil, schmal, kurvig) von Oberstaufen  nach Steibis hoch (und wieder runter), wenn Schnee liegt und man evtl. am späten Nachmittag/am Abend anreist?
Auf den Bundesstraßen braucht man evtl. keinen Schneeketten – hier hoch aber mit Sicherheit!

Um ca. 12:15 Uhr (nach rund 200 km) waren wir dann vor Ort.

Zweiter Gedanke:
Wo gibt’s Frischwasser?
Zum Glück war der (sehr freundliche, entgegenkommende und flexible) Betreiber des Platzes vor Ort.
Die V+E ist “unten” an der Werkstatt. Also wieder raus aus dem Platz, runter zur Versorgung (nicht ganz optimal was die Zugänglichkeit betrifft aber machbar), Frischwasser gezapft und wieder hoch zum Platz.

IMG_0731

Dritter Gedanke:
Wie bekommen wir jetzt das Wohnmobil gerade (das Gefälle  ist beängstigend). Mit Hilfe der eigenen und der vom Platzbetreiber hergestellten Keile und einiger Brettchen  gelang dies dann endlich auch und wir standen (mehr oder weniger) akzeptabel!

IMG_0723

IMG_0720

IMG_0730

Vierter Gedanke:
Schön hier!

IMG_0725

IMG_0726

Der Platz liegt zwar direkt an der Straße, die paar Autos die hier fahren stören aber kaum, in der Nacht schon mal gar nicht.
Im Winter könnte das Verkehrsaufkommen zum/vom Schilift am Vor- und Nachmittag evtl. etwas stärker sein.

IMG_0724

Die Gegend:
Top! Schön zum Spazieren, zum Wandern, Busanbindung nach Oberstaufen (Haltestelle am Stellplatz), im Winter gut zum Schifahren (kleiner Lift in Platznähe, führt zum großen Lift des Schigebiets).

IMG_0726

IMG_0729

Der Ort:
Schön und gemütlich, mehrere Restaurants, kleiner Laden für das Nötigste, super Käserei.

In der Nähe:
Oberstaufen

Leider war das Wetter nicht ganz optimal, aber für ein paar kleinere Wanderungen hat’s dann noch gereicht, so dass wir zumindest Ansatzweise einen Eindruck über die Möglichkeiten hier erhalten haben.

Wir werden sicherlich wieder hierher zurück kommen, aber wohl nicht im Winter. Die Anfahrt/Rückfahrt erscheint mir doch etwas kritisch, zumal uns von “Einheimischen” dann doch noch bestätigt wurde, dass hier bei Schnee schon mal der eine oder andere Reisebus im Graben hängt und dann gar nichts mehr geht …

Am Sonntag, 03.11.2013 traten wir die Rückreise an mit dem Gefühl, doch einen recht netten Platz gefunden zu haben, welchen wir auch mal wieder aufsuchen werden.
Allerdings war die Entsorgerei (bei strömendem Regen) wegen des etwas ungünstigen Standortes und wegen parkenden PKW’s noch eine größere Aktion, aber auch das haben wir geschafft!

Preise: Euro 7,50 (im Winter 10,–), zzgl. V+E und Strom

Weihnachten/Neujahr 2013/2014

Nachdem das Jahr 2013 zwar in Bezug auf Wohnmobil fahren ziemlich lasch, bezüglich sonstigen Terminen und Arbeit jedoch extrem hektisch und stressig war hatten wir geplant, wenigsten den Jahresausklang 2013 und den Einstieg in 2014 eher ruhig anzugehen.

Aus diesem Grund wollten wir “nur” von Zuhause nach Lechbruck zum Stellplatz fahren, um dort mal so richtig die Füße hoch zu legen.
Hierher sind’s für uns rund 200 km / 2,5 Std.

Da es am 20.12. aber wieder mal recht spät wurde mit dem Feierabend, das Wohnmobil jedoch schon komplett bereit zur Abfahrt war, sind wir dann noch am Abend los gefahren und wollten zumindest noch bis zum Stellplatz nach Ulm kommen.
Dieser kostenfreie Platz (mit V+E)  ist für einen Zwischenstopp auf der Nord-Süd-Route oder umgekehrt ganz OK!
Diesen Abend wollten wir dann gleich nutzen, um schon mal ein wenig “runter zu kommen” und nicht Zuhause noch irgendetwas “rumkruschteln” (= auf Deutsch: kleine Dinge erledigen).

Den Stellplatz in Lechbruck fahren wir im Winter ganz gerne an, da wir hier ziemlich unsere Ruhe haben:


CAM00137[1]

- herrlich ruhig
- nicht so überfüllt wie andere um diese Zeit
- Strompauschale, also einstöpseln und fertig
- V+E am Platz (inklusive)
- WC am Platz (inklusive)
- schöne Spazier- und Wandermöglichkeiten
- Busanbindung bis nach Füssen (allerdings wenig Fahrten!!!)
- Grillstelle mit Schwenkgrill (z.B. für die Neujahrsnacht)
- Möglichkeit zum Gasflaschentausch

Außerdem gehört der Stellplatz zum angrenzenden Campingplatz.
Hier gibt’s Duschmöglichkeiten, ein kleines Kiosk (u.a.Brötchen), ein Restaurant und immer wieder Vorträge und Veranstaltungen
wie z. B. eine Fackelwanderung zu Sylvester etc.

Nach Lechbruck kommt man zu Fuß – je nachdem welche Strecke man wählt – schon in ca. 20 Minuten. Dort gibt’s dann einige Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten.

Wir waren dann vom 22.12.2013 bis zum 04.01.2014 hier.
Da wir  tatsächlich auch keine größeren Aktionen gestartet hatten, gibt’s hier jetzt keinen großartigen Bericht über diese Zeit.

In der Kategorie
D. EROS – DAS TAGEBUCH im Beitrag “Wo bleibt mein Schnee”
habe ich aber noch ein paar Bilder und Kommentare zu diesem Aufenthalt eingestellt.
Außerdem auch noch – in der gleichen Kategorie – im Beitrag “Mein erster Wohnmobilausflug” ein paar Bilder z. B. von der Grillstelle etc.